Ashord Formula™

Wo bekomme ich mehr Beratung und kompetente Information zu ASHFORD FORMULA™?

Unsere Techniker beraten Sie und besuchen Sie gerne. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns und vereinbaren Sie einen Termin. Details finden Sie unter >>Kontakt.

Weiterführende Informationen können Sie auch der >>Homepage des Herstellers Curecrete Distribution Inc. entnehmen.

 

>>nach oben

Wer liefert und verarbeitet ASHFORD FORMULA™?

Außerhalb der USA wird ASHFORD FORMULA™ weltweit ausschließlich über ein Netzwerk lizenzierter nationaler Distributoren vertrieben und von speziell geschulten und autorisierten Fachbetrieben verarbeitet. Das sichert die hohen, selbst gesteckten Qualitätsansprüche und ist Voraussetzung für die einzigartige 20-jährige Produktgarantie.

In Österreich sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner.

 

>>nach oben

Ich habe ein Projekt außerhalb Österreichs. Wer hat ASHFORD FORMULA™?

Wir geben Ihnen gerne auf Wunsch die Kontaktdaten des zuständigen ASHFORD FORMULA™ Partners bekannt.

Oder Sie informieren sich im Internet beim Hersteller >>Curecrete Distribution Inc..

 

>>nach oben

Kann ich ASHFORD FORMULA™ kaufen und selbst verarbeiten?

Nein.

ASHFORD FORMULA™ wird nur über Distributoren in Lizenz der Curecrete Distribution Inc. an ausgebildete und autorisierte Fachbetriebe zur systemgerechten Verarbeitung verkauft. Das Material ist nicht im freien Handel erhältlich. Für Österreich ist die Ashford Formula Austria Handels GmbH Generalimporteur und alleiniger Distributor..

>>nach oben

Können stahl- oder kunststofffaserarmierte Böden mit ASHFORD FORMULA™ vergütet werden?

Ja.

ASHFORD FORMULA™ reagiert auch auf stahl- oder kunststofffaserarmierten Böden mit dem Zement. Die Fasern werden noch fester im Zementleim eingebunden, eine Reaktion mit den Fasern selbst findet selbstverständlich nicht statt. Erfahrungswerte aus unzähligen Projekten mit Faserarmierung haben gezeigt dass ASHFORD FORMULA™ auch hier hervorragend verdichtet, staubarm macht und den Abrieb vermindert.

 

>>nach oben

Können optische Fehler der Betonoberfläche mit ASHFORD FORMULA™ korrigiert wrden?

Nein.

ASHRFORD FORMULA™ ist eine farblose, unpigmentierte Flüssigkeit, die keinen Film bildet. Ausbesserungen, Risse oder tief sitzende und in die Oberfläche eingedrungene Verschmutzung bleiben sichtbar. Auch die für Beton übliche Wolkigkeit oder verarbeitungsbedingte Farbunterschiede werden durch ASHFORD FORMULA™ nicht überdeckt. Gleiches gilt für Kalkausblühungen.

 

>>nach oben

Sind mit ASHFORD FORMULA™ behandelte Böden rutschig?

Nein.

Die Behandlung von Betonböden mit ASHFORD FORMULA™ hat keine Auswirkungen auf die Rutschsicherheit der Oberfläche. Unabhängige Tests des TÜV NORD und anderer Institute haben ergeben, dass sich die Reibbeiwerte im Vergleich zu unbehandelten Vergleichsproben nicht signifikant verändern.

 

>>nach oben

Kann ASHFORD FORMULA™ in Tiefkühllagern oder Gefrierräumen verwendet werden?

Ja.

ASHFORD FORMULA™ wird seit langem mit sehr positiver Erfahrung auch in solchen Einrichtungen verwendet.

 

>>nach oben

Wie schnell verschließt ASHFORD FORMULA™ die Betonoberfläche?

Mit der Applikation von ASHFORD FORMULA™ auf den Boden beginnt der Prozess der Oberflächenvergütung erst: Die Verdichtung ist das Ergebnis eines fortwährenden chemischen Prozesses, der mehrere Monate dauern kann, bis er vollständig abgeschlossen ist. In den ersten Monaten ist der Beton noch anfälliger für Flecken oder Verschmutzung. Daher sollte eine eventuelle Kontamination durch Öl oder andere Substanzen vermieden werden und im Falle des Falles so schnell als möglich gereinigt werden

Mit zunehmender Dauer wird der Boden immer weniger empfindlich gegen Verschmutzung. Regelmäßige Nassreinigung beschleunigt außerdem den chemischen Prozess, und die Verdichtung und damit die Schmutzresistenz entwickelt sich schneller.

 

>>nach oben

Wie schnell härtet ASHFORD FORMULA™ den Beton?

ASHFORD FORMULA™ macht den Boden bereits innerhalb weniger Stunden nach dem Aufbringen des Materials staubärmer und belastbarer. Aber auch hier gilt, dass die chemische Reaktion, das Kristallwachstum im Betongefüge und damit die volle Entwicklung des positiven Leistungspotenzials einige Monate dauert. und regelmäßige Nassreinigung den Prozess beschleunigt.

 

>> nach oben

Können ASHFORD FORMULA™ vergütete Böden mit handelsüblichen Farben markiert werden?

Ja.

Handelsübliche Markierungsfarben für Betonböden sind auch für mit ASHFORD FORMULA™ behandelten Betonflächen voll kompatibel. Wenn ASHFORD FORMULA™ einmal in den Beton eingedrungen ist und eine chemische Reaktion ausgelöst hat, bleibt kein überschüssiges ASHFORD FORMULA™ an der Oberfläche übrig. Die chemische Zusammensetzung der Betonoberfläche ist nach der Behandlung nur unwesentlich reicher an Silikaten, die jedoch auch so Bestandteil des Zements sind. Dies stellt also kein Problem für die Haftung von Markierungen auf der Betonoberfläche dar. Voraussetzung ist natürlich, dass die Farben für hochbelastete und vergleichsweise dichte Oberflächen von monolithischen Betonböden geeignet sind.


>>nach oben

Ist ASHFORD FORMULA™ giftig oder brennbar?

Nein.

ASHFORD FORMULA™ ist eine geruchlose, farblose, nicht-toxische, nicht brennbare Flüssigkeit. Es bildet keine giftigen, reizenden oder brennbaren Dämpfe und hat keine organischen Komponenten. ASHFORD FORMULA™ wird komplett auf umweltfreundlicher Wasserbasis hergestellt. Es sind keine besonderen Schutzausrüstungen bei der Verarbeitung notwendig.
Sicherheitsdatenblätter stellen wir gerne zur Verfügung.

 

>>nach oben

Ist ASHFORD FORMULA™ eine Beschichtung?

Nein.

ASHFORD FORMULA™ ist eine chemisch reaktive Verdichtung des Betons. Es schützt die Bodenoberfläche daher nicht durch einen Film oder eine Membran, sondern durch eine Erhöhung der Dichte in der Betonstruktur. Wenn ASHFORD FORMULA™ aufgebracht wurde, bleibt vom ursprünglichen Material nichts übrig: Übrig bleibt eine durch Kristallbildung gestärkte Betonoberfläche, es gibt keine Beschichtung und keinen Film der zerkratzt, staubt, sich abfährt oder ablösen kann.

 

>>nach oben

Wie schnell kann ein mit ASHFORD FORMULA™ behandelter Boden benutzt werden?

Grundsätzlich sobald der Boden nach der Behandlung mit ASHFORD FORMULA™ trocken ist, bei üblichen Raumtemparaturen frühestens nach 2-3 Stunden.


>>nach oben

Ist eine zwei- oder mehrmalige Vergütung mit ASHFORD FORMULA™ notwendig oder sinnvoll?

Nein.

ASHFORD FORMULA™ wird nur einmal aufgetragen, eine zweite oder mehrmalige Applikation ist nicht sinnvoll. Es beschleunigt zwar in der Anfangsphase die Bildung des Glanzes, erhöht aber weder die Verdichtung, noch die Staubfestigkeit oder Oberflächenhärtung.

 

>>nach oben

Warum wird überschüssiges ASHFORD FORMULA™ entfernt?

Überschüssiges Material wird gel-artig und rutschig. Das Überschussmaterial reagiert in dieser Gelphase nicht mehr mit dem bereits mit reaktivem ASHFORD FORMULA™ gesättigten Zementleim.

 

>>nach oben

Wie schnell entwickelt der mit ASHFORD FORMULA™ behandelte Boden seinen typischen Glanz?

Die Entwicklung des für ASHFORD FORMULA™ Böden typischen Glanzes beginnt am ersten Tag der Behandlung mit ASHFORD FORMULA™. Bis zur vollen Glanzentwicklung können sechs bis zwölf Monate vergehen.

Wie schnell und intensiv sich der Glanz entwickelt, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich gilt: je öfter der Boden nass gereinigt wird, je mehr der Boden unter Belastung steht, desto schneller entwickelt sich eine glänzende Oberfläche.

Voraussetzung für das Glanzbild ist aber jedenfalls eine maschinell geglättete Oberfläche.

 

>>nach oben